Craftbeer – Was ist das?

Fangen wir mit der Übersetzung von Craftbeer an. „Craft“ bedeutet auf Deutsch soviel wie Handwerk und „Beer“- na, wer weiß es? richtig – Bier. Craftbeer kann man also als handwerklich gebrautes Bier beschreiben. Die Sorten sind geschmacklich intensiv, kunstfertig gebraut und haben einen neunen Biermarkt für sich entdeckt.

Craftbeer geht auf die 1970er zurück. Damals waren nämlich in den USA viele Biertrinker frustriert. Auf dem Markt gab es nur sogenanntes Industrie- und Massenbier, das sich kaum von einander unterschied. Für einen Biertrinker, der die Abwechslung oder auch hier und da mal eine Innovation in Sachen Geschmack des Bieres liebt, natürlich ein Graus. Dies breitete sich auch schnell in Großbritannien aus.

So fingen einige Bierliebhaber damit an ihr eigenes Bier zu brauen. Sie wurden zu Homebrewers und aus dem besten von ihnen entwickelten sich schnell Microbreweries.

Heute gibt es in den USA über 4.000 Craft-Brauereien, und in der Craft-Beer-Industrie sind über 100.000 Personen beschäftigt, die jährlich 18,3 Milliarden Liter Bier brauen. In Großbritannien hat die Craft-Beer-Revolution die Zahl der Brauereien auf über 2.000 erhöht.

Der Trend sein eigenes Craftbeer zu brauen schlug schnell Wellen und schwappte auch in andere Länder wie, Belgien, Skandinavien, Italien und nun auch nach Deutschland über.

WhatsApp us!
Warenkorb